Diese Dokumentation bezieht sich auf SyncData Version 1.x. Diese Version ist nicht mehr erhältlich.

 

Die Datensicherung der eigenen Website wird häufig stiefmütterlich behandelt - Webserver sind weit weg und so wenig greifbar wie das World Wide Web selbst. Dies führt dazu, dass man sich auf den Internetprovider (ISP) verlässt und darauf vertraut, dass dieser die Daten im Notfall schon wieder herstellen wird.

Vertrauen ist gut, eine eigene Datensicherung ist besser.

Für LEPTON CMS ist syncData das umfassende Admin-Tool für Backups der eigenen Website.

Inkrementelles Backup erstellenUnterstützt werden folgende Sicherungstypen:

Die Rücksicherung kann syncData flexibel durchführen:

und dabei verschiedene Bedingungen berücksichtigen:

Bei der Rücksicherung auf einen anderen Webserver müssen jedoch noch ein paar Besonderheiten berücksichtigt und bei Bedarf aktiviert werden:

syncData - Anzeige während eine Datensicherung durchgeführt wirdDamit bietet syncData alle Möglichkeiten Daten zu sichern und auf flexible Art und Weise wieder herzustellen. Serverumzüge verlieren auf diese Weise ihren Schrecken. Webdesigner können neue Internetpräsenzen in aller Ruhe auf einem lokalen Webserver oder einem Entwicklungsserver fertig stellen und sie dann bequem mit Hilfe von syncData auf den Server des Kunden umziehen.

Systemvoraussetzungen:

Die Handhabung von syncData ist sehr einfach. Nach der Installation steht syncData als Admin-Tool im LEPTON Backend zur Verfügung.

Die Dialoge zum Erstellen von Backups sowie zur Wiederherstellung von Daten führen Sie Schritt für Schritt zum gewünschten Ergebnis und müssen hier nicht im einzelnen erläutert und vorgestellt werden.

syncData - eine Datensicherung wurde erfolgreich durchgeführtBitte werfen Sie einen Blick in die Einstellungen von syncData. Sie können hier das grundlegende Verhalten von syncData steuern und beeinflussen. Zu jeder Einstellmöglichkeit finden Sie auf der rechten Seite eine Erläuterung.

Passen Sie hier die zu ignorierenden Verzeichnisse, Dateiendungen und MySQL Tabellen an Ihre individuellen Anforderungen an.

Wichtig: Bei den zu ignorierenden Verzeichnissen und MySQL Tabellen sind u.a. die syncData Verzeichnisse und Tabellen eingetragen. Es ist sehr wichtig, dass syncData hier eingetragen ist, ansonsten würde sich syncData bei der Rücksicherung selbst überschreiben - die Folgen wären fatal.

syncData - eine Datenwiederherstellung (Restore) konfigurierenEine Besonderheit fehlt noch - syncData kann halbautomatisch einen Server mit einem oder mehreren Clients synchronisieren und sie so auf einem einheitlichen Stand halten. Diese Funktion ist interessant um z.B. Dokumentationen oder Handbücher, die sich auf einem zentral gepflegten Firmenserver befinden mit den portablen LEPTON CMS Installationen abzugleichen, die sich auf den Notebooks von Außendienstmitarbeitern befinden. Der Vorteil liegt auf der Hand: die Notebooks müssen nicht zwingend online sein und sind trotzdem auf Stand. Die Synchronisation kann auch für den Abgleich von mehreren Intranetservern interessant sein.

Um eine Synchronisation einzurichten gehen Sie auf dem Server wie folgt vor:

Die Entwicklung von syncData wird von Jörg O.R. Schwinning unterstütztDamit ist der syncData Server aktiv und kann Anfragen von Clients entgegen nehmen.

Bei der LEPTON Installation, die als Client dienen soll:

syncData - grundlegende Einstellungen für syncDataFalls bei der Synchronisation zwischen Server und Client auch die Seiten synchronisiert werden sollen, müssen Sie das Droplet auf der entsprechenden Seite auch auf dem Server einfügen und zwar bevor Sie das vollständige Backup erstellen. Das Droplet wird auf dem Server weder angezeigt noch ausgeführt.

Wurden auf dem syncData Server Änderungen durchgeführt, die an die Clients weitergereicht werden sollen, erstellen Sie auf dem Server ein inkrementelles Backup, das auf dem o.a. Archiv aufbaut. Fordern die Clients jetzt eine Synchronisation an, erhalten Sie die Information, dass eine Aktualisierung vorliegt, laden die geänderten Daten (die Datenmenge wird dadurch klein gehalten) vom Server und führen die Synchronisation durch.